Sonntag, 11. März 2012

Küchengrüße

Heute habe ich endlich mal wieder gekocht.
Es gabe Frikadellen mit Wachsbohnengemüse und Salzkartoffeln.

Da ich leider kein Paniermehl und auch keine Brötchen hatte, musste ich von meinem Standard abweichen und die Frikadellen nach diesem Rezept machen. Sie werden allerdings sehr weich und lassen sich schwer formen und wenden. Lecker war es aber trotzdem.

Kommentare:

  1. Ja, das sieht echt lecker aus!
    Wenn ich meine Frikadellen mache, benutze ich einen Eiskugel-Former (den sie auch in der Eisdiele benutzen). Dann sind die Frikadellen schön gleich groß und sie können kleben, wie sie wollen - es nutzt ihnen überhaupt nix... Einfach mit dem Former aus der Schüssel nehmen und direkt in die Pfanne drücken.

    AntwortenLöschen